Entwicklungsstörungen

Lernt ein Kind später als normal frei zu gehen oder zeigen sich gewisse Entwicklungsauffälligkeiten, so ist die Sorge bei den Eltern zunächst groß. Im Normalfall erfüllen Kinder im entsprechenden Alter bestimmte Voraussetzungen zum Leben und Lernen. Fehlen diese, so ist der Grund oftmals eine Entwicklungsstörung. Die Entwicklungsneurologie beschäftigt sich mit Auffälligkeiten in der fein- und grobmotorischen, sensorischen, sprachlichen, kognitiven oder auch psychosozialen Entwicklung.

Die Ursachen für Entwicklungsstörungen können genetisch sein, manchmal liegen sie aber auch in der frühen Schwangerschaft begründet. Behandelt werden unter anderem:

  • frühgeborene Kinder
  • Kinder mit Geburtsrisiken (z.B. Sauerstoffmangel)
  • Kinder mit Fütterstörungen
  • Kinder mit genetischen Veränderungen
  • Kinder mit chronischen Erkrankungen
  • Kinder mit noch ungeklärten Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten.

Eine verspätete Entwicklung muss keinesfalls auf ein Defizit oder eine bleibende Störung hinweisen. Um dies jedoch feststellen zu können, ist eine Untersuchung notwendig, bei der zunächst Entwicklungsstand und Entwicklungsdynamik beurteilt werden. Anschließend wird ein geeignetes Therapiekonzept entwickelt.
Bei der Entwicklungsneurologie werden Experten aus allen Fachbereichen herangezogen, um die Therapie besonders effizient planen und fördern zu können. Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Wir verhelfen Ihrem Kind zu einer gesunden Entwicklung.

Rufen Sie uns an!
Ihr Kinderarzt in München Solln

Zurück zur Übersicht »